0 Artikel
im Warenkorb

Gesamt:
0,00 €

Warenkorb ansehen

Zur Kasse

Hochwertige Halsbänder und Leinen für Hunde

Hundehalsbänder und Hundeleinen

Alle Artikel aus unserer Kategorie Halsbänder & Leinen und Ihren Unterkategorien

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 40
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. ...
  11. 40

Hundehalsbänder und Hundeleinen- was ist bei der Auswahl zu beachten?

Jeder Hundehalter braucht für sein Haustier, ob klein oder groß, ein geeignetes Hundehalsband mit Leine. Denn in Deutschland gibt es eine Anleinpflicht für Hunde in Innenstädten, Wäldern, auf öffentlichen Plätzen und in öffentlichen Gebäuden. Günstige und qualitativ hochwertige Hundehalsbänder aus Nylon, Stoff, Filz, leuchtendem Material oder Leder mit den dazu passenden Leinen findet man bei McZoo. Da kann man im Shop bequem und entspannt von zu Hause aus, aus dem umfangreichen Angebot von McZoo, das gewünschte Modelle auswählen und kaufen.

Ab wann soll der Hund ein Halsband tragen?

Viele Züchter legen ihren Welpen schon gleich nach der Geburt stufenlos verstellbare Halsbänder (wie die Trixie Welpenhalsbänder) zur Unterscheidung und zur dauerhaften Gewöhnung um. So ist der Kleine meist schon an das Halsband gewöhnt, wenn er zu seinem Hundehalter kommt.

Welches Hundehalsband und welche Hundeleine soll man für Welpen kaufen?

Für Welpen braucht man verstellbare Halsbänder von etwa zwei Zentimetern Breite, die den Kehlkopf des kleinen Vierbeiners schonen. Meist braucht man zwei oder drei Hundehalsbänder in unterschiedlichen Längen, bis der Kleine ausgewachsen ist. Man kann sie aus pflegeleichtem, waschbaren Nylonmaterial kaufen (zum Beispiel Karlie ASP Halsband) oder aus Stoff oder Leder. Dazu wählt man passende, etwa 1,50 Meter lange Leinen, die den Welpen genügend Bewegungsfreiheit lassen und einen möglichst kleinen, leichten Karabinerhaken haben.

Wie breit und wie eng sollte ein Halsband für Hunde sein?

Das Halsband liegt an der empfindlichsten Stelle des Hundes. Deshalb sollte es möglichst breit sein (mindestens zwei Zentimeter), um Verletzungen an Kehlkopf und Luftröhre des Haushundes zu vermeiden. Wenn das Hundehalsband umgelegt ist, sollten noch zwei Finger locker darunter geschoben werden können. Geht das nicht, ist es zu eng eingestellt. Vor allem bei langhaarigen Hunden verursachen zu enge Halsbänder schnell sichtbare Fellschäden.

Wie sitzt ein Hundehalsband richtig?

Das Halsband sitzt richtig, wenn es locker den Hals umspielt, aber zu eng ist, um über den Hundekopf gezogen zu werden.

Welcher Karabiner für die Hundeleine

Hundeleinen werden leicht und einfach mittels eines Karabiners am Hundehalsband befestigt. Man kennt die sehr festen Zangenkarabiner, die meist für die Leinen von Jägerhunden verwandt werden, da sie ein sehr schnelles Auslassen des Hundes ermöglichen. Daneben gibt es Karabinerhaken in den unterschiedlichsten Größen, wobei die sehr kräftigen Karabinerhaken an den stabilsten Leinen befestigt sind, da sie der Kraft der großen Hunderassen standhalten müssen.

Wie viel Meter Paracord braucht man für eine Hundeleine?

Manche Hundehalter beschließen, für ihren vierbeinigen Freund eine attraktive und dauerhafte Paracord Hundeleine selbst zu gestalten. Diese Paracord Hundeleinen werden aus strapazierfähigen Seilen (meist Cord 550) in den unterschiedlichsten Farben, teils mit reflektierenden Eigenschaften, geflochten. Für eine zwei Meter lange Leine braucht man etwa 2 x 20 Meter Paracord. Die Länge der fertigen Leine kann variieren, je nachdem wie fest geflochten wird.

Wie lang darf die Hundeleine sein?

Für öffentliche Bereiche, in denen eine Anleinpflicht besteht, darf die Leine meist nicht länger als 2,5 Meter sein. Das kommt aber auf die Satzung der jeweiligen Gemeinde an. Sonst kann jeder Hundehalter die Leinenlänge frei wählen.

Welche Hundeleine zum Wandern?

Für Wanderungen empfiehlt sich eine Flexi Leine. Die bleibt nicht an Steinen hängen, da sie sich verlässlich ein – und ausrollt und der Hund hat fünf Meter Spiel, um sich seinen besten Weg zu suchen. Flexi Leinen gibt es für kleine Hunde und für Vierbeiner mit einem Körpergewicht bis 35 Kilos. Damit man die Hände beim Wandern frei hat, sollte man die Flexi an einem Jogginggurt befestigen.

Welche Hundeleine zum Joggen?

Zum Joggen gibt es spezielle, flexible, in der Länge verstellbare Hundeleinen, die komfortabel am Handgelenk oder am Sportgurt befestigt werden können. Da man bei den unterschiedlichsten Witterungs- und Lichtverhältnissen joggt, sind die Leinen witterungsbeständig und reflektierend wie die Trixie Dog Activity Joggingleine oder die Karlie Doggy-Joggy Joggingleine.

Wie hält man die Leine richtig?

Dazu führt man die Schlinge der Hundeleine über den rechten Daumen, während die übrigen Finger die Schlinge umschließen. Will man die Leine verkürzen, kann man eine Schlaufe bilden und die auch in der rechten Hand halten. Sogar wenn die Leine entgleitet, so hängt sie doch noch am rechten Daumen.

Zwei Hunde an der Leine halten - wie geht das am besten?

Mit einer Mehrzweckkoppel ist das Halten von zwei Hunden einfach möglich. Die Mehrzweckkoppel besteht aus einer robusten Handschlaufe, an deren Ring zwei Ansatzstücke mittels eines Karabinerhakens eingehängt sind. Die Enden der Ansatzstücke sind mit jeweils einem Karabiner ausgestattet, der mit dem entsprechenden Hundehalsband verbunden wird (Karlie RONDO Mehrzweckkoppel für zwei Hunde und Karlie RONDO Ansatzstücke für weitere Hunde).
 
 

Trusted Shops Kundenbewertungen für McZoo.de: 4.85 / 5.00 von 229 Bewertungen.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten,
** innerhalb Deutschlands