Durch die fortgesetzte Nutzung des Online-Shops erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

0 Artikel
im Warenkorb

Gesamt:
0,00 €

Warenkorb ansehen

Zur Kasse

Katzen-Kratzbretter zu Top-Preisen!

Katzenkratzbretter, Kratzspielzeug, Eckkratzbretter, Sisalbretter, Sisalkatzenspielzeug, Kratzteppiche, Katzenkratzsäulen, Kratzmöbel

Alle Artikel aus unserer Kategorie Kratzbretter & -artikel

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Das richtige Kratzbrett für Katzen

Katzen haben ein ganz elementares Kratzbedürfnis, das keiner Samtpfote abgewöhnt werden kann. Beim Kratzen lösen sich die alten Krallenhülsen, sodass die Krallen danach wieder scharf und einsatzbereit sind. Außerdem markieren Hauskatzen gern strategisch wichtige Stellen, wie Fress- und Schlafplätze mit Kratzspuren, um so ihren Revieranspruch für andere sichtbar zu machen. Mit den in den Pfotenballen befindlichen Drüsen kann die Katze ihre Duftspuren setzen. Damit das Zusammenleben zwischen Mensch und Fellnase harmonisch verläuft, sollte man ihr möglichst mehrere Kratzstellen zur Verfügung stellen. Durch das Einsprühen der neuen Kratzmöbel mit einem Catnip-Spray von Karlie oder Trixie kann man das Haustier an diese gewöhnen. Kratzbretter sind der beste Schutz und eine gute Versicherung für Teppiche und Polstermöbel. Sie sollten dem Vierbeiner schon beim Einzug ins neue Zuhause zur Verfügung stehen, damit sich dieser nicht selbst etwas aussucht. Solche Kratzbretter kauft man überaus günstig online hier bei McZoo.

Wie groß muss ein Kratzbrett sein?

Kratzbretter können an die Wand gehängt oder geschraubt werden. Je nach Katzengröße gibt es diese in klein, mittel oder groß. Das Brett sollte jedenfalls groß genug sein, damit der Minitiger sich daran austoben kann. Es gibt auch sehr dekorative Kratzbretter wie das Karlie Xmas Kratzbrett Schneemann, die sich nicht verstecken müssen.

Kratzbretter für große Katzen

Für große Fellnasen empfiehlt sich das Trixie Kratzbrett Jumbo, das die imponierenden Maße 70 x 17 Zentimeter hat und der Katze eine Sisalfläche von 62 x 15 Zentimetern in grau oder beige zum Kratzen bietet. Da sich diese beim Kratzen gerne ganz lang machen, sollte das Brett so hoch gehängt werden, dass die Oberkante desselben bei etwa 1,50 Metern liegt. Obwohl Sisal zum Kratzen regelrecht anregt, kratzen manche Vierbeiner nur an weicherem Untergrund. Für diese gibt es die Trixie-Bretter mit Plüsch. Das Karlie Wand- und Bodenkratzbrett SIMBA gestattet den Einsatz auf dem Boden oder an der Wand, da hat der Tiger die Qual der Wahl.

Wo steht das Kratzbrett am besten?

Katzen haben ihre Kratzgelegenheiten gerne an und in Zimmerecken und bei ihren Schlaf- und Futterplätzen. Am besten sollte es in jedem Zimmer eine Kratzecke geben. Aber natürlich muss hierfür auch jeweils eine Stelle gefunden werden, die den Katzenhalter nicht stört. In jedem Fall sollte der Stubentiger auch einen Kratzbaum bekommen. Am besten einen, der bis unter die Zimmerdecke reicht, denn auf diesem kann die Mieze auch nach Herzenslust klettern oder ruhen.

Kratzbretter für die Wand

Für die Wand gibt es von Karlie Kratzbretter für Ecken, die flach oder über Eck montiert werden können. Große Stubentiger lieben XXL-Formate, wie das große Trixie Kratzbrett für Zimmerecken, in Schwarz. Das gibt es in Plüsch- oder einer Sisal-Ausführung. Auch die halbrunde Kerbl Eckkratzsäule CORNER auf massiver Bodenplatte, lädt zum Spielen und Krallenwetzen ein.

Wie oft muss das Kratzbrett gewechselt werden?

Zeit für einen Wechsel ist spätestens dann, wenn die Kratzfläche anfängt, sich aufzulösen und keine optimale Nutzung mehr möglich ist.
 

Trusted Shops Kundenbewertungen für McZoo.de: 4.86 / 5.00 von 299 Bewertungen.
Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten,
** innerhalb Deutschlands