0 Artikel
im Warenkorb

Gesamt:
0,00 €

Warenkorb ansehen

Zur Kasse

Kratzbäume & -möbel und Katzenwelt sofort lieferbar bei McZoo

Katzenkratzbaum

Alle Artikel aus unserer Kategorie Kratzbäume & -möbel und Ihren Unterkategorien

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 32
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. ...
  11. 32

Kratzbaum und Kratzmöbel – was ist zu beachten?

Einen idealen Katzenspielplatz in der Wohnung bieten Kratzbäume und verschiedene Kratzmöbel. Gleichzeitig geben sie Katzen die Möglichkeit, ihre Krallen abzuwetzen. Dabei ist ein guter Kratzbaum strapazierfähig, langlebig und günstig und es gibt zahlreiche Modelle, die überall Platz finden. Verschiedene Größen und Ausstattungen passen sich den Bedürfnissen jeder Katze an. Online kann man einen Katzenkratzbaum günstig kaufen, doch bei der Auswahl der Kratzmöbel sollten Katzenbesitzer Folgendes beachten:

Wie groß muss ein Kratzbaum sein?

Ein Kratz- oder auch Kletterbaum sollte auf jeden Fall mindestens so groß sein, dass eine ausgewachsene Katze sich vom Boden aus an dem Stamm in ihrer vollen Länge in die Höhe strecken kann. Das ist auch schon bei einem recht kleinen Kratzbaum von etwa einem Meter Höhe möglich, den zum Beispiel die Firma Trixie günstig anbietet. Wer aber nicht mehrere Kratzbäume in seiner Wohnung aufstellen möchte, sollte lieber ein größeres Modell kaufen, das unterschiedliche Säulen, Liegeflächen und verschiedene Spielmöglichkeiten bietet. Nicht zuletzt kann es gerade bei der Haltung mehrerer Katzen sinnvoll sein, sich beim Kauf für ein größeres Modell zu entscheiden.

Wie hoch sollte ein Kratzbaum sein?

Je höher der Kratzbaum ist, desto mehr einzelne Elemente können an ihm integriert werden. Deshalb heißen höhere Modelle Kletterbaum, statt Kratzbaum beziehungsweise Kratzsäule. Abhängig von der Größe der Räume in der Wohnung ist es ratsam, im Wohn- oder Schlafzimmer einen größeren Baum zwischen 175 cm und 225 cm aufzustellen, der neben Spielmöglichkeiten auch einen Schlafplatz für die Katze beinhaltet. Die Tiere beobachten ihre Menschen gerne von einem ruhigen Platz aus an dem sie sich gleichzeitig zurückziehen können.

Deckenhoher Kratzbaum

Ein deckenhoher Kratzbaum wird zwischen Boden und Decke eingespannt. Seine Konstruktion ist nach oben hin ausgerichtet, was in der Wohnung Platz einspart. Die Bodenplatte samt Verschraubungen sorgen für sicheren Stand ohne Wackeln. So können eine oder mehrere Katzen gleichzeitig Klettern, Kratzen, Schaukeln und Liegen. Günstige Modelle gibt es zum Beispiel von Trixie.

Was sollte ein Kratzbaum haben?

Neben der Pflege der Krallen hat ein Kratzbaum vor allem eine Funktion: Er soll die Lebensqualität von Katzen erhöhen, die in der Wohnung gehalten werden. Wichtig sind daher ausreichend viele Liegeflächen in unterschiedlicher Höhe, die als Rückzugsort und Schlafplatz dienen. Außerdem sollte das Modell möglichst viele Möglichkeiten des Spielens eröffnen – für die einzelne Katze und für das Gruppenspiel. Holzstämme, Sisal-Spielseile, Hängematten, Höhlen und gemütliche mit Plüsch gepolsterte Sitz- und Liegeflächen bringen maximale Abwechslung ins Katzenleben und trainieren den Bewegungsapparat.

Kratzbaum für große Katzen

Auch für Katzen größerer Rassen und beleibtere Stubentiger lässt sich ein Katzenkratzbaum günstig kaufen. Wichtig ist es, das Modell von Anfang an auf die Bedürfnisse des Tieres abzustimmen. Maine Coon Katzen können deutlich schwerer werden als beispielsweise Siamkatzen. Sie benötigen eine stabilere Konstruktion, größere Ruheplätze und robustere Stämme und Seile. Ein Kratzbaum für große Katzen sowie entsprechende andere Kratzmöbel halten diesen besonderen Anforderungen stand.

Wo steht der Kratzbaum am besten?

Die Größe des Kratzbaumes sollte schon im Vorfeld an die Gegebenheiten der Wohnung angepasst werden. Katzen sind am liebsten in der Nähe ihrer Menschen. Das Wohn- oder Schlafzimmer sowie ein anderer zentraler Ort ist ideal für die Aufstellung. Gerne schauen die Vierbeiner ab und zu auch mal nach draußen, sodass ein zugfreier Fensterplatz sich anbietet.

Wie einen Kratzbaum reinigen?

Ein Kratzbaum muss regelmäßig von Katzenhaaren befreit werden. Mit einem Staubsauger und einem mit Wasser angefeuchteten Tuch lässt sich das schnell erledigen. Auch Dampfreiniger leisten gute Dienste. Für stärkere Verschmutzungen gibt es spezielle Kratzbaumreiniger zu kaufen, die geruchsneutral sind und von den Tieren gut vertragen werden.

Wie oft den Kratzbaum wechseln?

Ein guter Kratzbaum hält ein Katzenleben lang. Bei Bedarf sind Sisalseile austauschbar. Auch das Sisal rund um die Stämme lässt sich neu umwickeln und befestigen. Abgenutzte Plüschstoffe sollten entweder neu überzogen oder zuvor vollständig abgelöst werden. Für einen dauerhaft stabilen Stand sind die Befestigungsschrauben regelmäßig zu prüfen und nachzuziehen.

Kratztonnen

Kratztonnen sind eine gute Alternative zu Kratzbäumen und eignen sich speziell für Katzen, die gerne ungestört spielen und schlafen, aber trotzdem alles im Blick behalten möchten.

Kratzbretter

Kratzbretter lassen sich selbst in kleinen Räumen problemlos unterbringen. Stabil und handlich passen sie flach oder halbrund geformt an jede Wand oder in jede Ecke.

Treppen

SpezielleTiertreppen sind gerade für ältere und kranke Katzen eine hervorragende Hilfe. So können Sie Couch, Bett oder Fensterbank bequem und gelenkschonend erreichen und sich immer an ihrem Lieblingsplatz aufhalten.


* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten,
** innerhalb Deutschlands